Deutsches Literaturarchiv
1967

Entwurf, Marbach Schillerhöhe
Auftraggeber: Deutsche Schillergesellschaft

Der Wettbewerbsentwurf von Fehling+Gogel für eine Erweiterung des Deutschen Literaturarchivs im württembergischen Marbach wurde mit einem Sonderpreis der Jury ausgezeichnet. Der Bauauftrag ging an die Stuttgarter Architekten Elisabeth und Jörg Kiefner.

Quer- und Längsschnitt

Zwei Merkmale tauchen hier zum ersten Mal auf, die später auch die Garchinger Institutsbauten auszeichnen sollen. Zum einen ist durch die Länge des Gebäudes eine Achse gelegt, auf der sich ein runder zentraler Raum befindet. Zum anderen steigen die Gebäudemassen nicht mehr stufenweise an, sondern sind zu einem hohen Baukörper mit klaren Fronten gestapelt.

Grundriss

Heute befindet sich in nächster Nähe des Deutschen Literaturarchivs das Literaturmuseum der Moderne in einem 2006 eröffneten Bau von David Chipperfield.