Haus Prawitz
1964–65

Am Tröppelborn 5, 63571 Gelnhausen
Auftraggeber: Hans-Hubertus und Christa-Dorothea Prawitz

Bauzeitliche Aufnahme, Foto: Gabriele Walther

Mit seinen verschieden stark geneigten Dachflächen, die aus dem Gelände emporsteigen, kann Haus Prawitz als direkter Vorläufer zu dem wenig später entworfenen Haus Schatz betrachtet werden. Über frei komponierte Wandscheiben der zwei Wohngeschosse legt sich eine mehrfach gefaltete Dachlandschaft.

Haus Prawitz Modell, Foto: Gunnar Klack

Für Haus Prawitz arbeiteten Fehling+Gogel ein viertes Mal mit dem Freiraumplaner Hermann Mattern zusammen. Im Gegensatz zum Garten, der sich von Matterns Entwurf entfernt hat, befindet sich das Haus Prawitz in einem guten, originalgetreuen Zustand. Es wird noch immer von Bauherrin Christa-Dorothea Prawitz bewohnt.

Lageplan, Freiraumplanung von Hermann Mattern

Daniel Gogel, der für Ausführungsplanung und Bauleitung verantwortlich war, setzte seine Idee einer holzverkleideten Fassade des Obergeschosses durch. Fehling hatte ursprünglich farblich differenzierte Verputzungen vorgesehen.

Haus Prawitz, Colorierte Handzeichnung

Innenraum, Zustand 2009

Pergola und Außenkamin, Zustand 2009