Institut für Philosophie der Freien Universität Berlin
1979

Entwurf, Berlin-Dahlem
Auftraggeber: Land Berlin, Freie Universität Berlin

Nach einem 1979 ausgeschriebenen Wettbewerb erhielten die Architekten Baller + Baller den Bauauftrag für das Institut für Philosophie der Freien Universität Berlin. Der Wettbewerbsbeitrag von Fehling, Gogel und Noebel für das Grundstück an der Habelschwerdter Allee wurde nicht ausgezeichnet.

Wettbewerbsmodell

Der Entwurf greift einen Bautyp aus dem Studentendorf Schlachtensee auf – das aus drei gestaffelten Riegeln zusammengesetztes Terrassenhaus. In den Riegeln befinden sich die Seminarräume, darunter die Bibliothek. Die Fassaden von Erschließung und Bibliothek sind großflächig verglast.

Schnittzeichnung