Museum Frankfurt
1983

Entwurf, Frankfurt am Main
Auftraggeber: Museum für Moderne Kunst Frankfurt

1983 gewann Hans Hollein den Wettbewerb für das Museum für Moderne Kunst in Frankfurt mit einer postmodernen Architektur der Zeichen und Zitate. Es verwundert also nicht, dass Fehling+Gogel mit ihrem technisch-geometrischen Entwurf im selben Wettbewerb kein Erfolg beschieden war.

Auffälligstes Merkmal am Beitrag von Fehling+Gogel ist die Ausformulierung der nordwärts gewandten Oberlichter. Batterien von dreieckigen Schotten dienen als Dachkonstruktion, als Belichtung und als Fassade.