Schwesternwohnheim Hindenburgdamm
1974–80

Hindenburgdamm 96a–100, 12203 Berlin-Lichterfelde
Auftraggeber: Paulus-Kirchengemeinde Berlin

Foto: Gunnar Klack 2008

Wie das Wohnhaus am Halleschen Ufer versucht auch das Schwesternwohnheim zwischen geschlossener Bebauung und skulpturalem Solitär zu vermitteln. Direkt gegenüber dem Benjamin-Franklin-Klinikum knickt die Bebauung von der Straßenkante zurück und bildet einen kleinen Vorplatz. Das vom Block befreite Ende wächst hier jedoch nicht zur Straße und nicht nach oben, sondern nach hinten und nach unten. Neben den Forschungsinstituten in Garching endete hiermit 1980 ein weiterer großer Bauauftrag von Fehling+Gogel.

Ansicht hinteres Quergebäude